2016 Hessischer Gründerpreis

Sieger Hessischer Gründerpreis 2016

Bad Homburg. Hessen ist ein Land der Gründer. Davon zeigte sich Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir bei der Preisverleihung zum Hessischen Gründerpreis 2016 im Bad Homburger Kurhaus überzeugt. Für die Gewinner in der Kategorie „Innovative Geschäftsidee“ war der Weg nicht weit. Die Hörakustikermeister Matthias Leppert und Thomas Weidmann erhielten den Preis für ihr Homburger Hörhaus. 

Wer Hörgeräte-Fachgeschäfte als eher nüchtern, ja langweilig ausgestattete Ladenlokale in Erinnerung hat, war noch nicht im Homburger Hörhaus. In dem im Februar 2016 eröffneten Geschäft haben die beiden Gründer Matthias Leppert und Thomas Weidmann ein Konzept verwirklicht, das ihren Kunden einen ganzheitlichen Eindruck vom Hören mit neuen Hörgeräten vermittelt. Dazu gehört eine Ausstellung von Hörgeräten in den unterschiedlichsten Formen und Farben und die Möglichkeit, das Hören mit Hörgeräten vor Ort in den verschiedensten Situationen live zu erfahren, indem sie zum Beispiel einen Hörerlebnispfad abgehen. Das kommt bei den Kunden an und hat auch die Jury überzeugt.  Die Jury würdige insbesondere den innovativen Dienstleistungscharakter des Angebots, das ein Hörtraining, das Heranführen an wieder neue Hörerlebnisse und eine individuelle Beratung verbindet. In der Laudatio bei der Preisübergabe ergänzte Laudator Jan Bach, Geschäftsführer bei Syzygy Bad Homburg: „Gründer sind der Treibstoff unserer Wirtschaft. (...)  Das Ziel von Innovation und der Nutzung von Technologie muss es immer sein, einen Mehrwert zu schaffen. Also etwa Konsumenten ein tolles Erlebnis zu bescheren.“ 

Insgesamt hatten sich für den Hessischen Gründerpreis 2016 mit 96 Gründer beworben. Zusammen haben sie über 1.100 Arbeitsplätze geschaffen. Neun Finalisten waren in das Bad Homburger Kurhaus eingeladen, drei konnten einen ersten Preis mit nach Hause nehmen. Neben Matthias Leppert und Thomas Weidmann vom Homburger Hörhaus in der Kategorie „Innovative Geschäftsidee“ gehören zu den Ausgezeichneten Eva Schönherr, Fulda, mit „Der schöne Herr“ in der Kategorie „Mutige Gründung“ und Rober Matheis, Solms-Oberndorf mit „Die Maisterei Glutenfreie Bäckerei GmbH“ in der Kategorie geschaffene Arbeitsplätze. 

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.